Institut für Straßen- und Eisenbahnwesen

Hydropulsanlage

Anwendung

Die Anlage ist in der Regel für die dynamische Druckschwellbelastung von Marshall-Probekörpern und Proctor-Proben im Einsatz.

 

Funktion

Die Hydropulsanlage ist für die verschiedenen Arten von Druck-, Zug-, Schwellast-, Wechsellast-, Biegezug- und Scherversuchen geeignet. Dabei kann die aufgebrachte Kraft im Bereich von 0...100 kN beliebig variiert werden.

 

Technische Daten

  • Pumpenaggregat: 23 l/min, 11 kW, 107 bar, wassergekühlt
  • Regeldaten: Kraft und Weg
  • Amplitudenform: Dreieck, Rechteck und Sinus
  • Frequenz: bis zu 80 Hz
  • Prüfraumgröße: 115 l
  • Meßdatenerfassung:
  • Es können verschiedene Werte (Maximum, Minimum, Mittelwert, Spitze zu Spitze) der Kraft, des internen Weges und des externen Weges (mit externem Wegaufnehmer) erfaßt werden.
  • Personal: 1 Laborant

 

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Plamena Plachkova-Dzhurova

Bild
Hydropulsanlage (Kraft max. 100 KN)
Bild
Hydropulsanlage (Kraft max. 20 KN)